Sport -und Freizeittourismus in Ägypten

Ob für Sportskanonen auf dem Land oder auf dem Wasser, ob Motorsportfreunde oder Abenteurer – die Angebote für Urlauber in Ägypten sind vielfältig und sorgen für Abwechslung im Urlaub. Entdeckt in Ägypten unzählige Möglichkeiten für Vergnügungs-, Fitness- und Frischluftaktivitäten. Widmet euch Eurem Lieblings-Wassersport oder entdeckt den Zauber der Wüste mit einem Dinner unter dem Sternenhimmel.

ABWECHSLUNG IM URLAUB

Golf spielen

IN ANTIKEM AMBIENTE

Welcher Golfer träumt nicht davon, einmal im Schatten der Pyramiden abzuschlagen? Golf spielen in Ägypten – Dieser Traum lässt sich erfüllen: Greifen Sie zu Ihren Schlägern und spielen Sie eine Runde am Rand der Wüste oder am Roten Meer. Sie haben die Qual der Wahl, denn in diesem Land gibt es unzählige 18-Loch-Plätze.

In wunderschönem Ambiente können Sie zu jeder Jahreszeit unter Palmen und blauem Himmel Golf spielen und an Ihrem Handikap arbeiten. Golfplätze in der Nähe der großen Hotels stehen Profis und Anfängern offen, dazu gehören prächtige Greens und Clubhäuser mit allem Drum und Dran. Ägypten ist wahrhaftig das Land der unbegrenzten Möglichkeiten für den kleinen weißen Ball!

Sanfte Hügel direkt am Golfhotel Stella di Mare und nur eine Stunde von Kairo entfernt, rund 50 km südlich von Suez am Golf von Suez. Design Karl Litten. Gründung 2006. 18 Löcher, Par 72. Das kleine, elegante Haus verfügt über 51 Zimmer und Suiten. Ain Sukhna liegt nur eine Stunde von Kairo entfernt und doch am traumhaften Roten Meer. Weitere Infos …. Website

Meisterschaftsplatz von Designer Gene Bates und Spitzengolfer Fred Couples in einer Lagunenlandschaft direkt am Roten Meer. Mit Blick aufs Meer oder die Berge. Jede Woche finden Einführungskurse für Anfänger mit PGA-Profis statt. Attraktiv ist auch die Driving Range, die vier kleine Inseln umfasst. Gründung 1999. 18-Loch-Meisterschaftsplatz, Par 72. Breite Fairways, viel Wasser, viel Wind und natürlich jede Menge Sonne. Eine Golfakademie mit vielfältigen Übungsmöglichkeiten wie zum Beispiel einer Aquarange, ein Fitnessclub sowie ein hervorragend ausgestatteter Pro Shop ergänzen das Angebot. Weiere Infos …. Website

Golfparadieses am Roten Meer. Etwa 15 km südlich vom Flughafen Hurghada. 9 Löcher, Par 27, und 18-Loch-Meisterschaftsplatz, Par 72. Weitere Infos … Website

Direkt am Roten Meer gelegen, die größte Herausforderung ist das fünfte Loch. Der Ball muss über einen Meeresarm geschlagen werden. Das Green liegt direkt am Wasser. Ein Hole in one, als ein “As”, zu schlagen, ist hier eine ganz besondere Herausforderung. Grüne Bahnen im Wüstensand. Das ist der erste EIndruck von Cascades Platz. Optische Reize und der permanante Wind machen das Spiel herausfordernd. Das Design stammt von Gary Player. Der Platz besteht seit 1999. 18-Loch-Meisterschaftsplatz, Par 72. Der 9 Loch, Par 3-Golfplatz der Golfakademie wurde ebenfalls von Gary Player konstruiert. Er hat eine Länge von insgesamt 1.229 Yards. Er wurde nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Fortgeschrittene konzipiert, denn sein Schwerpunkt ist die Beherrschung des kurzen Spiels, das jeder ambitionierte Golfer auf diesem Platz hervorragend erlernen und eben auch perfektionieren kann. Das Inselgrün des 9. Lochs gibt bereits einen Vorgeschmack auf die vielen Wasserhindernisse, die den Golfer auf dem 18-Loch Meisterschaftsplatz erwarten. Weitere Infos …. Website

Entworfen von John Sanford , einem Mitglied der American Society of Golf Course Architects. 18 Löcher, 72 Par, 100 Yards und es besteht Cartpflicht. Weitere Infos …. Website

Eine erstklassige Anlage, nur wenige Minuten von den Großen Pyramiden entfernt. Das Layout des Kurses wurde vom weltberühmten Architekten Karl Litten entworfen und 2010 vom beliebten irischen Architekten David Jones neu gestaltet. 27 Löcher, 3 Golfplätze. Anzahl der Pitch&Putt-Löcher: 9. Weitere Infos …. Website

Your Content Goes Here

Einziger internationale 18-Loch-PGA-Meisterschaftsgolfplatz in der gesamten Region. Der 1997 eröffnete und vom renommierten amerikanischen Architekten Sanford & Associates entworfene Platz bietet Bermuda-Gras und 18 künstliche Seen, die eine Vielzahl exotischer Vögel anziehen, von denen 9 Arten auf der Liste der gefährdeten Arten stehen. Weitere Infos …. Website

ZWISCHEN NIL UND ROTEM MEER

WÜSTENTOUREN

Trefft mit Beduinen zusammen, folgt Kamelkarawanen und genießt die sattgrünen Oasen, die auf den weitläufigen Flächen verstreut sind.

WUNDERSAME UNTERWASSERWELT

TAUCHEN IM ROTEN MEER

Feiner Sand, exotische Fische und ruhiges, ungetrübtes Wasser: ideale Bedingungen lassen Taucherherzen höher schlagen.

FREIZEITANGEBOTE

Fußball
ist hier genauso beliebt wie überall in der Welt. Die Spieler der recht starken Nationalmannschaft kommen vor allem aus den beiden rivalisierenden Kairoer Mannschaften Ahly und Zamalek, die sich das Cairo Stadium in Heliopolis teilen und von September bis Mai an Freitagen, Samstagen oder Sonntagen spielen. Die Verkehrspolizisten stehen an diesen Tagen mit kleinen Transistorradios auf dem Bürgersteig, und die Händler auf den Basaren sitzen vor Minifernsehern. Die Strassen sind an diesen Tagen wie leergefegt. Den aktuellen Spielstand fragen Sie im Vorbeigehen mit wichtiger Miene »Kamm kamm?«.

Pferderennen
finden samstags und sonntags ab 13.30 Uhr von Oktober/November bis Mai im Heliopolis Hippodrome und im Gezira Sporting Club statt. Einzelheiten zu den Veranstaltungen findet man in der Zeitung Egyptian Gazette.

Badminton
wird jeden Dienstagabend ab 19.30 Uhr in der British International School gespielt.

Radfahren
Jeden Freitag- und Samstagmorgen veranstaltet The Cairo Cyclists Radtouren, die um 08.00 Uhr vor dem Cairo American College in Midan Digla starten. Nähere Informationen sind beim Club erhältlich.

Reiten
Gute Reiter können sich ein Pferd leihen und einen Ausflug mit Führer machen. Dazu gehört normalerweise ein dreistündiger, recht anstrengender Ritt durch die Wüste nach Sakkara (s. Ausflüge), der allerdings nichts für Anfänger ist. Für einen Ausritt wenden Sie sich an autorisierte Ställe, z. B. Reitstall el-Boraq oder Eurostable, beide in Pyramidennähe.

Rudern
Es gibt mehrere Rudervereine in Kairo, die am Ostufer des Nil zwischen Gizeh und Embaba liegen. Man kann sich im al-Nil Sporting Club, in der Nähe von Kubbri Abbas an der Corniche in Gizeh einem Team anschließen. Zuschauer kommen freitags auf ihre Kosten.

Joggen
Die Kairoer Mitglieder des internationalen Lauf-Verbands, die Hash House Harriers, treffen sich jeden Freitagnachmittag bzw. -abend zu einem vergnüglichen Lauf rund um die Stadt.

Schwimmen
Fast alle guten Hotels haben einen eigenen Swimmingpool; von Personen, die nicht im Hotel übernachten, wird meist jedoch eine recht hohe Benutzungsgebühr verlangt. Das Schwimmen im Nil ist wegen Bilharziosegefahr nicht zu empfehlen.

Tennis
spielen ist in Kairo beliebt und die meisten größeren Hotels, u.a. das Marriott und das Nile Hilton haben ihre eigenen Tennisplätze, die nicht nur Hotelgästen zur Verfügung stehen. Trainer für Privatstunden stehen zur Verfügung. Die meisten Tennisplätze sind Sandplätze. Smash Tennis Academy, direkt an der Straße, auf der man vom Neuen Airport wieder in Richtung Kairo fährt, hinter dem Hotel Mövenpick. Viele Tennisplätze, Pool, Aerobics und oft auch Kinderaktivitäten. Nette sportliche Anlage.

Freizeitparks

Sharia Hassan Sabri (gegenüber der Deutschen Botschaft), Kairo. Der gepflegte Park wurde im 19. Jahrhundert angelegt und ist heute eine grüne Oase im Chaos der Stadt. Er bietet in labyrinthartigen Grotten gehauene Aquarien mit Nilfischen. Die Anlage ist auch ein beliebter Picknick-Platz für Einheimische und Touristen.
Sharia Gamiat el-Qahira und Sharia el-Giza, Kairo. Tel.: 570 88 95. Geöffnet: täglich 8.30-16.30 Uhr. Eintritt 10 LE. Der größte Zoo Afrikas befindet sich neben der Kairo-Universität in Gizeh und wurde bereits 1891 eröffnet. Er beherbergt 400 verschiedene Tierarten, darunter die angeblich älteste Schildkröte der Welt (260 Jahre). Leider ist die Tierhaltung in vielen Fällen nicht artgerecht. Der Zoo ist vor allem freitags ein beliebtes Picknick- und Ausflugsgebiet der Einheimischen.
Jacob Insel, 3 El Bahr El Aazam St., Gizeh, Kairo. Geöffnet: täglich 9-21 Uhr, im Winter täglich 9-17 Uhr. Eintritt 50 LE. Ein pharaonisches Disneyland. Auf einem 150.000 Quadratmeter großen Gelände mit Papyruspflanzen gesäumten Wasserwegen, können Besucher die genauen Nachbildungen alter ägyptischen Bauten besichtigen. Dazu demonstrieren junge Ägypter von heute in alten Trachten, mit Werkzeugen und Ackergerät im Stile ihrer Vorfahren das Leben und Arbeiten von damals. Ein Höhepunkt der Attraktionen ist sicherlich die Nachbildung des Grabes von Tutenchamun.
der neue, von der Aga Khan Stiftung finanzierte Park (LE 10) an der ayubidischen Stadtmauer wurde im August 2004 eröffnet. Nicht nur der gute Ausblick über das mittelterliche Kairo, auch die grüne Insel oberhalb der Stadt, ihre gärtnerische Gestaltung und ihr Ambiente sind wirklich einen Besuch wert. An einem kleinen See liegt ein als Caferteria bezeichnetes Restaurant und ein weiteres, sehr gepflegtes auf der nördlichen Anhöhe, wo Eltern auch einen Spielplatz für die Kleinen finden. Siehe auch Internet
Das (unverständliche) Manko des Parks: Es gibt derzeit nur einen Eingang an der Südseite der Sharia Salah Salem (nordwestlich der Zitadelle). Anfangs war von einem weiteren Einlaß in der Nähe der Al Azhar Moschee die Rede, aber er existiert nicht. So läßt sich der Haupteingang eigentlich nur per Taxi erreichen, aber viele Taxifahrer kennen ihn nicht. Fußgänger können mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Kreuzung Sharia Al Azhar mit der Sharia Salah Salem fahren und dann nach rechts ca. 1,5 km gehen.
Oasis Road, 6th of October City, Maadi, Kairo. Geöffnet: Mai bis September Sa bis Mi 16-24 Uhr, Do und Fr 12-24 Uhr; Oktober bis April Sa bis Do 10-19 Uhr, Fr 10-21 Uhr. Einer der größten Themenparks im Mittleren Osten für die ganze Familie: zahlreiche Fahrgeschäfte, Attraktionen, Shows und über 20 Restaurants. Internet: www.dreamparkegypt.com.




JÄHRLICHE SPORTEREIGNISSE

– Al-Ahram International Squash Championships & Heliopolis Open – Jährlich im September. Die Turniere finden im Kairo Stadium und bei den Pyramiden in Giza statt. Infos im Internet unter: www.worldsquash.org

– Rallye of Egypt – Jährlich im Oktober. An der Rallye of Egypt nehmen Professionelle und Amateure mit Autos, Motorrädern und Trucks teil. Die Route führt 2.600 Kilometer von Gizeh durch die Oasen von Baharija, Farafra und Siwa über einen variierten Kurs mit einer fordernden Sand Basis. Die Rallye endet zu den Füßen der Sphinx.

– Internationale Nil-Regatta – Jährlich im September. Internationale Ruderregatta in Kairo und Luxor, Infos: Egyptian Rowing Federation
Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.




reiseportal logo